Familienpflege

  • In Krisensituationen, wie Krankheit, Kur, Schwangerschaft, Geburt eines Kindes usw. sind Eltern und Alleinerziehende oft auf Hilfe im Haushalt und bei der Kinderbetreuung angewiesen. Nicht immer gibt es Freunde, Verwandte oder Bekannte, die in solchen Fällen einspringen können. Gerade, wenn es schnell gehen muss.
  • In so einem Fall unterstützen die Familienbetreuerinnen vom Pflegedienst aks die Familien, indem sie die Aufgaben übernehmen, die sonst von der Mutter bzw. dem erkrankten Elternteil geleistet werden.
  • Beispiel:
  • Bei Frau A. Mutter einer 4-jährigen Tochter, besteht eine Risikoschwangerschaft, so dass ihr ärztlicherseits Bettruhe verordnet wurde. Um einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden, stellt der behandelnde Arzt ihr nun ein Attest über die Notwendigkeit einer Haushaltshilfe aus.
  • In diesem Attest müssen aufgeführt werden:
  • Medizinische Begründung (Diagnose)Zeitraum der Notwendigkeit
  • An wie vielen Tagen pro Woche ist eine Haushaltshilfe erforderlich, auch am Wochenende?
  • An wie vielen Stunden pro Tag ist eine Haushaltshilfe erforderlich
  • Nach Genehmigung durch die Krankenkasse kommt nun eine Familienbetreuerin zu Frau A. ins Haus, um den Haushalt in der attestierten Zeit weiter zu führen.
  • Hier finden Sie eine Attestvorlage zum Ausdrucken [22 KB] , welche durch Ihren behandelnden Arzt ausgefüllt werden muss. Bitte beachten Sie, dass viele Krankenkassen jedoch eigene Formulare besitzen, die für die Antragstellung erforderlich sind.